Zum Frühstück isst Angelique Kerber am liebsten ein fruchtiges Porridge. Das gibt Energie und stärkt die Nerven. Hier ist ihr Rezept. Zubereitungszeit: 15 Min.

Pro Portion:

kcalFettEiweißKH
39117 g  12,3 g  45 g

Für 2 Portionen

  • 400 ml Mandelmilch
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Haferflocken
  • 300 g gemischte Beeren (z.B. Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren)
  • 1 Prise Zimt (gemahlen)
  • 2 TL Agavendicksaft (nach Belieben)
  • 30 g Mandelkerne (gehobelt oder gehackt)
  1. Mandelmilch mit Salz in einem kleinen Topf aufkochen. Haferflocken einrühren und etwa fünf Minuten bei mittlerer Hitze leise köcheln lassen. Zwischendurch mehrmals umrühren.
  2. In der Zwischenzeit die Beeren verlesen und waschen.
  3. Porridge vom Herd nehmen. Zimt einrühren, nach Belieben mit Agavendicksaft süßen.
  4. Porridge auf zwei Schüsseln verteilen. Beeren und Mandeln über das Porridge geben und noch warm servieren.

TIPP: Das Porridge kannst du auch mit einer anderen Pflanzenmilch (z.B. Hafer- oder Kokosmilch) oder mit Kuhmilch zubereiten. Statt Beeren passen auch Bananen, Äpfel und Birnen, statt Mandeln auch Walnüsse – variiere nach Lust, Laune und Jahreszeiten!

Generalibewegt­Deutschland fragt Angie Kerber

Angelique Kerber ist nicht nur superfit - sie ist auch supermutig. Die Tennisspielerin hat sich nämlich unseren Überraschungsfragen gestellt. Was macht sie vor einem Finale? Kann sie wütend werden? Was kann sie gut - was gar nicht? Und wovor hat Angie Kerber Angst? Seht selbst!

Du willst das ganze Programm auf einen Blick zum Durchblättern?

Hier kannst du das große #FitmitAngie-E-Magazin (pdf, 11,8 MB) herunterladen - mit allen Artikeln, Experten-Tipps und Angies persönlichen Texten.