#GENERALIBEWEGT DEUTSCHLAND
Navigation
angie-pierogi
 Zurück

Polnische Pierogi

Angies Lieblingsrezept

Angelique Kerber liebt die herzhaften Teigtaschen aus Polen, ihrer zweiten Heimat. Hier ist ihr Rezept – in einer vegetarischen und einer Fleischvariante. Und weil die Pierogi (auch Piroggen genannt) am besten in großer Runde schmecken, hat sie das Rezept gleich für 20 Personen ausgelegt. Dobry apetyt!

Für ca. 20 Portionen

Teig / ca. 20 Personen:

1 Prise Salz
1 Ei
200 g Mehl
1,5 Tassen warmes Wasser

Sauerkrautfüllung mit getrockneten Pilzen / ca. 20 Personen:

1 kg Sauerkraut
200 g getrocknete Pilze
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 große Zwiebel
  Öl zum Braten

Zutaten - Fleischfüllung:

700 g Rindfleisch aus der Rinderbrühe
200 g getrocknete Pilze
2 Zwiebeln
  Salz, Pfeffer, Instant-Brühe
1 große Zwiebel
2 EL Öl

Zusätzlich Butter und Zwiebeln und evtl. Speck fürs Anbraten der Piroggen in der Pfanne.

ZUBEREITUNG:

Vorbereitung Teig:

Mehl, Ei und Salz vermischen und nach und nach das Wasser zugeben. Alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten, der sehr elastisch sein sollte.

Zubereitung Sauerkrautfüllung mit getrockneten Pilzen:

  1. Sauerkraut in leicht gesalzenem Wasser ein paar Minuten kochen, damit es weich wird.
  2. Getrocknete Pilze 10 Minuten in Wasser einweichen und separat kurz kochen, bis sie weich sind.
  3. Nach dem Kochen Sauerkraut und getrocknete Pilze in einem Sieb abtropfen lassen, dann gut ausdrücken. Beides durch den Fleischwolf drehen.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Sauerkraut-Pilzmischung darin 5-10 Minuten braten. Gegen Ende der Garzeit mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung Fleischfüllung:

  1. Fleisch mit Instant-Brühe kochen. (Fleischwasser nicht abgießen!
  2. Sauerkraut in leicht gesalzenem Wasser ein paar Minuten kochen, damit es weich wird.
  3. Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden und in Öl anbraten.
  4. Fleisch, Sauerkraut, gebratene Zwiebeln mit Öl durch den Fleischwolf drehen. Dann die Fleischmasse mit einigen Esslöffeln Fleischwasser befeuchten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt die Piroggen zubereiten:

  1. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen und mit einem Glas Kreise ausstechen. Je 1 Teelöffel der Füllung in die Mitte des ausgestochenen Teiges geben und diesen zu einem Halbkreis umschlagen. Die Enden zusammendrücken und das Pierogi gut versiegeln. Auf die gleiche Weise die anderen Piroggen formen, bis Teig und Füllung aufgebraucht sind.
  2. Einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Piroggen hineingeben. Das Wasser soll leicht köcheln. Piroggen ca. 10-15 Minuten köcheln, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Piroggen mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser holen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  3. Am besten die gekochten Piroggen gleich mit zerlassener Butter begießen, dann kleben sie nicht zusammen. Oder aber auf Teller zum Abkühlen legen. Im Anschluss können sie dann vor dem Servieren in einer Pfanne mit Butter und Zwiebeln leicht erwärmt und leicht angebraten werden.
  4. Piroggen dann auf Teller verteilen und mit Butter aus der Pfanne begießen.

Hinweis zu Cookies: Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten zur technischen Umsetzung Ihres Navigationserlebnisses, um anonymisierte Nutzerprofile zu erstellen und um Ihnen Dienste nach Ihren Präferenzen anzubieten. Wenn Sie dieses Fenster schließen oder mit OK bestätigen, willigen Sie in die Setzung der betreffenden Cookies ein. Möchten Sie mehr darüber erfahren, der Setzung der Cookies widersprechen bzw. einige oder alle Cookies löschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen.