#GENERALIBEWEGT DEUTSCHLAND
Navigation

Audi FIS Ski Weltcup Garmisch-Partenkirchen

#GeneraliBewegtDeutschland nun auch im Winter und das auf einer der schwersten Rennstrecken im Ski Alpin – der Kandahar. 2020 findet dort an den ersten beiden Februar Wochenenden wieder der Audi FIS Ski Weltcup Garmisch-Partenkirchen in den Disziplinen Abfahrt, Riesenslalom der Herren und Super-G der Damen statt. Generali ist hierbei erstmalig als offizieller Sponsor vertreten.

  1. - 2. Februar 2020: Herrenrennen
  8. - 9. Februar 2020: Frauenrennen

In den verschiedenen Disziplinen werden bis zu 949 Höhenmeter auf der insgesamt bis zu 3.300 Meter langen Abfahrt überwunden. Neue Streckenabschnitte mit Sprüngen versprechen spannende Rennen. Dabei ist von den Männern die mit 92% Gefälle steilste Teilstrecke im ganzen Alpinen Ski-Weltcup, der sogenannte „Freie Fall“, zu bewältigen. Der Zieleinlauf befindet sich wie jedes Jahr in der Kandahar-Arena, von wo aus die Zuschauer große Teile der Strecke überblicken können. Erstmalig ist aufgrund einer Änderung der Streckenführung auch der „Freie Fall“ vom Zielbereich aus sichtbar.

  Weitere Informationen und Tickets

Audi FIS Ski Weltcup in Garmisch-Partenkirchen | Best of | Generali

HERREN: Abfahrt und Riesenslalom

Am 01. und 02. Februar startete der Audi FIS Ski Weltcup mit den Rennen der Herren. Für Generali war es ein Auftakt in den Wintersport nach Maß, denn mit Thomas Dreßen gewinnt erstmalig nach 28 Jahren wieder ein deutscher Skirennläufer das Abfahrtsrennen an der Kandahar.

Mit der Startnummer eins legte der Mittenwalder bei Kaiserwetter ein absolutes Highlight-Rennen hin und erfüllte sich seinen Kindheitstraum auf dieser ihm gut bekannten Strecke einen Heimsieg einzufahren. Das Publikum im Hexenkessel tobte bei seiner Zieleinfahrt. Mit dabei auf den besten Plätzen unsere beiden Generali Fansofa Gewinner, Klaus und Getraud aus Berlin-Wannsee. Die Anreise habe sich mehr als gelohnt, waren die beiden sich einig.

Insgesamt freute sich das Team des Deutschen Skiverbandes über eine grandiose Mannschaftsleistung, denn fünf Athleten schafften es in die Top 20: Josef Ferstl mit seinem besten Saisonergebnis auf Rang zwölf sowie Andreas Sander (Rang 14), Dominik Schwaiger (17) und Romed Bauman (19). Die Stimmung bei der Siegerehrung durch Generali CEO Giovanni Liverani war dementsprechend mehr als überwältigend.

Am Sonntag waren die Generali Wärmeherzen und Mützen aufgrund des Regens beim Riesenslalom der Herren wichtiger als am Tag zuvor. Die Stimmung der Wintersport Fans erlitt dennoch keinen Abbruch und sie feuerten ihre Athleten weiterhin lautstark zu ihren Bestleistungen an. Mit den deutschen Athleten Stefan Luitz auf Platz 9 und Alexander Schmid auf Rang 13 war das deutsche Team hier auch sehr zufrieden.

© Bilder: Bernd Brundert

DAMEN: Abfahrt und Super G

Auch das Damen-Wochenende empfing die Athleten und Fans mit bestem Kaiserwetter an der Kandahar. Es ist kaum zu glauben – aber neben dem Wetter wiederholte sich auch das sportliche Ergebnis für den Deutschen Skiverband. Denn die deutsche Favoritin Viktoria Rebensburg holte nach Thomas Dreßen eine Woche zuvor wieder einen Heimsieg auf der Kandahar-Abfahrt. Erstmalig nach Maria Höfl-Riesch vor zehn Jahren. Über ihre Motivation an diesem Tag sagte sie selbst:

"Thomas Dreßens Erfolg letzte Woche war für mich extrem inspirierend. Da hat man gesehen, was es bedeutet, beim Heimweltcup ganz oben zu stehen. Bei mir kommt auch noch dazu, dass ich noch keine Abfahrt gewonnen habe. Das macht das Ganze natürlich extrem speziell. Gerade vor der Familie, den Fans und dem Fanclub hier."

Ihre Teamkollegin Kira Weidle war nach einer Grippe froh antreten zu können und freute sich über den 12. Platz. Der Sonntag zeigte dann wie nah Freud und Leid eines Sportlers beieinander liegen können. Beim Super G hieß ein Sturz für Rebensburg leider das Saisonaus und Kira Weidle belegte als beste Deutsche den 21. Rang.

Hinweis zu Cookies: Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten zur technischen Umsetzung Ihres Navigationserlebnisses, um anonymisierte Nutzerprofile zu erstellen und um Ihnen Dienste nach Ihren Präferenzen anzubieten. Wenn Sie dieses Fenster schließen oder mit OK bestätigen, willigen Sie in die Setzung der betreffenden Cookies ein. Möchten Sie mehr darüber erfahren, der Setzung der Cookies widersprechen bzw. einige oder alle Cookies löschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen.